Home Verein SV Gebrazhofen ist Meister in der Verbandsliga Süd

SV Gebrazhofen ist Meister in der Verbandsliga Süd

PDF
Drucken
E-Mail
Geschrieben von: Robert Kraft   
Montag, 07. Januar 2019

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 
Die erste Mannschaft des Schützenverein Gebrazhofen e.V. ist Meister in der Verbandsliga Süd geworden 
und hat damit den direkten Wiederaufstieg in die Württemberg Liga geschafft!
Den Schützen und Schützinnen herzlichen Glückwunsch!
 
Am letzten Wettkampftag der Verbandsliga Süd kam es für die Heimmannschaft Gebrazhofen zum Derby gegen die Schützenabteilung Bad Wurzach und zum Kampf um die Tabellenspitze mit dem SV Neidlingen zur Meisterschaft und dem Aufstieg in die Württemberg-Liga.

Gleich zu Beginn des Heimwettkampfes stand das mit Spannung erwartete Derby gegen die Schützenabteilung aus Bad Wurzach auf dem Programm. Als Aufsteiger aus der Landesliga überzeugten die Bad Wurzacher Schützen schon über die komplette Saison, verloren den ein oder anderen Wettkampf aber unglücklich und wollten natürlich mit einem Sieg gegen Gebrazhofen den sicheren Klassenerhalt feiern. Die Heimmannschaft wiederum konnte am letzten Wettkampftag die Tabellenführung übernehmen und wollte dies unter allen Umständen verteidigen um das Ziel des direkten Wiederaufstieges in die Württemberg Liga aufrechtzuerhalten. Die Voraussetzungen waren also gesetzt und so entspann sich ein guter Wettkampf auf ebenbürtigem Niveau, in dem die Führung ständig wechselte und die Zuschauer bis zum letzten Schuss gebannt dem Schießsport folgten. Dass die Bad Wurzacher Schützen die Positionen vier und fünf klar für sich entscheiden konnten, beunruhigte den SV Gebrazhofen nur am Rande. Denn mit Bianca Vogelmann auf Stand eins verkürzte man auf 2:1 und wusste um die mentale Stärke von Kathrin König auf Position drei. Und sie machte den so wichtigen Punkt zum Ausgleich, sodass alle Augen auf den Ersatzschützen Armin Bemetz gerichtet waren. Cool und gelassen schoss er seine Serie zu Ende, gewann sein Duell hauchdünn mit einem Ring Vorsprung und konnte mit den Gebrazhofener Schützen den so wichtigen 3:2 Sieg feiern.

Am Nachmittag empfing der SV Gebrazhofen dann die Schützen aus Neidlingen, die im Wettkampf um den Aufstieg auch noch ein Wörtchen mitsprechen wollten. Mit sehr starken Ergebnissen konnten sie schon im Vormittagsduell einen Sieg einfahren und begannen gegen den Gastgeber wieder hervorragend. Doch die Allgäuer Schützen ließen sich nicht vom furiosen Auftakt einschüchtern und konterten die Angriffe mit tollen Serien, die einen sehr ausgeglichenen und engen Wettkampf erwarten ließen. Auf Position drei konnte Kathrin König mit 390 Ringen schon früh den Sack zu machen und auch Bianca Vogelmann hatte schlussendlich nur wenig Mühe mit Ihrer Gegnerin. Nicht so gut lief es auf den Positionen vier und fünf, an denen Carmen Reiter deutlich und Christian Bemetz unglücklich ihre Duelle verloren und es so zum zwischenzeitlichen 2:2 kam. Und wie schon im ersten Wettkampf des Tages, war es Armin Bemetz, der die Entscheidung herbeiführen musste. Ringgleich mit seinem Gegner musste er ins Stechen, verlor dieses aber mit 8 zu 9 und somit auch sein Duell. Der SV Gebrazhofen ging zwar mit einer 2:3-Niederlage vom Stand, konnte aber aufatmen, denn die Meisterschaft in der Verbandsliga Süd war dennoch erreicht worden und somit der direkte Wiederaufstieg in die Württemberg-Liga perfekt.

 

Ergebnisse:

SV Gebrazhofen – Sabt. Bad Wurzach  3:2

Bianca Vogelmann 389 (Gegner 380), Armin Bemetz 378 (374), Kathrin König 382 (380), Carmen Reiter 373 (378), Christian Bemetz 380 (385)

 

SV Gebrazhofen – SV Neidlingen           2:3

Bianca Vogelmann 388 (383), Armin Bemetz 381/8 (381/9), Kathrin König 390 (377), Carmen Reiter 366 (382), Christian Bemetz 378 (381)

 

 

von links: Inge Roth, Christian Bemetz, Bianca Vogelmann, Carmen Reiter, Armin Bemetz, Kathrin König
 
Aktualisiert ( Dienstag, 29. Januar 2019 )
 
Copyright © 2021 Schützenverein Gebrazhofen. Alle Rechte vorbehalten.